Hans Leister

Hans Leister

Geboren 1952 in München

Verheiratet seit 1976, drei erwachsene Kinder

 

Schulzeit in München, Studium in München und Karlsruhe, 1977 Abschluss Diplom-Wirtschaftsingenieur Universität Karlsruhe (TH).

 

Tätigkeit während Schulzeit und Studium: Schulsprecher, Herausgeber und Chefredakteur der jugendeigenen Zeitschrift „extern“, Kofferschleppen bei der Gepäckabfertigung München Hbf, Praktika bei Ausbesserungswerken und Zentralstellen der DB, Liegewagenbetreuer bei der DSG, Verkehrszähler beim MVV.

 

1978-1990 Beamter im Bundesdienst, 1990-1994 Einsatz beim Finanzministerium des Landes Brandenburg, zuletzt als Ministerialrat.

 

1991-1994 nebenamtlich Projektleiter Regionalverkehr Berlin/Brandenburg, Erarbeitung des Konzepts „Zielnetz 2000“ für den Regionalverkehr Brandenburg zusammen mit Reichsbahn/DB AG und dem Land Berlin.

 

1994-2000 Wechsel zur Deutsche Bahn AG als Regionalbereichsleiter DB Regio für Berlin und Brandenburg und Konzernbeauftragter für das Land Brandenburg.

 

2001-2005 Geschäftsführer Connex Regiobahn GmbH, verantwortlich für den SPNV (später Veolia, heute Transdev).

 

2006-2012 Geschäftsführer Keolis Deutschland GmbH & Co. KG (eurobahn).

 

2013-2014 Bereichsleiter Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg GmbH, zuständig für SPNV-Konzeption, Infrastruktur, Bestellung und Vertragsmanagement.

 

Seit 2014 freiberuflich tätig für das eigene Einzelunternehmen Zukunftswerkstatt Schienenverkehr Hans Leister und als Senior Consultant und Gesellschafter für Innoverse GmbH, SPNV/ÖPNV-Beratungsunternehmen in Potsdam. Dabei von Mitte 2014 bis Mitte 2016 überwiegend tätig für RDC Railroad Development Corporation (USA) im deutschen Markt.